Elite-Verpfleger beim 40. Berlin Marathon 2013

Lesezeit: 2 Minuten

oder »(K)ein Job wie jeder Andere«


Wie auch schon im Vorjahr hatte ich heute wieder die Ehre, die Elite-Läufer des 40. Berlin Marathon 2013 verpflegen zu dürfen.

Mit einiger Routine traf sich das eingespielte Team um Klaus-Henning an der Siegessäule um die Adidas-Helfer-Shirts und Freie-Fahrt-Lenker-Schilder in Empfang zu nehmen. Die 6°C ließen einige Helfer zittern. Ob bei diesen Temperaturen ein neuer Weltrekord möglich sein würde? Die Elite-Läufer/innen wurden nun schnell unter den Helfern verteilt und dann ging es schon, vorbei an Schloss Bellevue, zur Turmstrasse, wo unser erster Verpflegungspunkt bei km5 auf uns wartete.

Elite VerpflegungHeute hatte ich Veronica Pohl als Elite-Läuferin zu Verpflegen. Nicht nur wegen der Übung aus den Vorjahren eine leichte Aufgabe, auch war Veronica durch ihre auffällig rote Laufkleidung leicht zu erkennen und schon nach dem ersten Kontakt in Moabit fand sie immer wieder zu mir zurück und ich konnte ihr an fast allen Station sicher ihr Getränk reichen.

Fast alle, denn am Hohenzollerndamm wäre es fast passiert, Veronica trug auf einmal Handschuhe, die die Übergabe erschwerten und die Flasche entglitt ihr beinahe. Ansonsten hatte ich keine Mühe, sie immer an den entsprechenden Verpflegungspunkten auszumachen und ihr sicher ihr Getränk zu überreichen. Mission erfüllt und auch ein neuer Weltrekord sprang für den Gewinner aus Kenia, Wilson Kipsang heraus! Herzlichen Glückwunsch! Bis nächstes Jahr zum 41. Berlin Marathon!

Elite Verpfleger in der Turmstrasse

4 Antworten auf „Elite-Verpfleger beim 40. Berlin Marathon 2013“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.