Kurze Nordrunde über Kremmen

oder „Letztes Training vor dem Arber-Radmarathon“


Heute viel es mir total schwer mich zu einer Trainingsrunde zu motivieren, denn meine Beine fühlten sich nicht gut an und bedingt durch die 34°C Tagestemperaturen war ich schlapp und kraftlos. Ich wusste aber, das das meine letzte Chance war vor dem Arber noch ein Recom Training zu absolvieren und so schwang ich mich etwas lustlos auf meinen Renner.

Nach wenigen Kilometern waren die müden Beine reaktiviert und der kühlende Fahrwind gab mir ein gutes Gefühl für die kommenden Stunden. Es war wie so oft: Wenn sich das Rad erst einmal ein paar Meter dreht dann kommt der Spass ganz von alleine. Ich spulte die gut 90 km zwar 4 Minuten langsamer ab, als vor 2 Wochen, überbewerten tue ich das aber nicht. Die eigentliche Herausforderung folgt am Sonntag.

Ein Gedanke zu „Kurze Nordrunde über Kremmen

  1. Pingback: Kurze Nordrunde über Kremmen | GABA

Kommentar verfassen