Ergonauten

ergoLange habe ich überlegt, wie ich sinnvoll über den Winter kommen kann und meine Kondition nicht nur durch Laufeinheiten, McFit und MTB-Touren erhalten bleibt.

Bisher hatte ich mich immer dagegen gewehrt, zu Hause Sport zu treiben. Zu Hause ist »Comfort Zone« und soll nicht für Sport genutzt werden. So war bisher immer mein Reden.

Da kannte ich allerdings noch nicht die Möglichkeiten, welche einem ein moderner Ergometer in Verbindung mit der Software ErgoPlanet von Tilo Lier bietet. Darauf aufmerksam geworden bin ich im September 2010, als Nils Knieling vom Trainingstagbuch.org eine Schnittstelle zu ErgoPlanet vorstellte.

Zum Trainingstagbuch.org lade ich schon seit März 2009 meine sportlichen Aktivitäten hoch und bin von den gebotenen Auswertungsmöglichkeiten begeistert.

Die hohe Investition für das Trainingsgerät und die Ungewissheit, ob ich wirklich Freude und Motivation finden würde, daheim stundenlang auf der Tretmühle zu strampeln, ließen mich zögern.

Am 2. November 2010 habe ich es dann doch getan und mir nach ausgiebiger Forenstudie über die Vor- und Nachteile des ergo_bike premium8i einen solchen angeschafft. Ein wenig Verhandlungsgeschick war nötig um das Gerät in eine akzeptable Preisregion bei meinem Zweirad Stadler zu drücken und es dann gleich mit zu nehmen. Die Verpackung musste zurück gelassen werden, denn ein smart fortwo ist kein Möbeltransporter.

Wie es mit meiner ersten »Ausfahrt« weiterging erfährst Du hier.

Nach nur wenigen Tagen mit dem Gerät kann ich natürlich noch kein all umfassendes Urteil abgeben. Allerdings ist meine anfängliche Euphorie und die Vorfreude auf dem Gerät trainieren zu können dürfen, noch keinen Millimeter gewichen.

Ich trainiere momentan nur Roadmap-Trainings, welche mir schon viel Kurzweile auf dem Gerät bieten. Nun habe ich aber als Dankeschön für meine Spende den Roadmovie »Mondfeld« herunter laden dürfen. Dieser ist in HD-Video gefilmt und vermittelt ein atemberaubend realistisches Fahrgefühl, welches durch eine genau Positionsangabe von GoogleMaps unterfüttert wird. Mit diesen Videodaten wird dann auch mehrmals die Woche ein Online-Training mit anderen Ergonauten durchgeführt. Ich bin gespannt und werde darüber in einem Blogeintragägen berichten.

Die größten Vorteile am Ergometertraining für mich sind:

  • trotz kleinem Zeitfenster Trainingseinheit möglich.
  • Wetterunabhängigkeit
  • CO2-Fussabdruck sehr gering (keine Autofahrt in den Wald zum Laufen oder ins Fitnessstudio)
  • mit Anderen trainieren
  • unbekannte Strecken simuliert fahren
  • Technisch sehr entwickelt
  • zielgerichtetes Training möglich

Gerne kannst Du mir hier in den Kommentaren Fragen rund um das Daum Ergometertraining hinterlassen. Die Entwickler zur Software ErgoPlanet und Trainingstagebuch sind aber auch sehr kommunikativ und beantworten jede nicht-DAU Frage gerne.

Im ergo_Bike Forum und bei Online-Rennen Trainings auf dem Daum-Server bin ich unter dem Nick iGeorg zu finden.

Wir sehen uns auf der virtuellen Straße!

6 Gedanken zu „Ergonauten

  1. Hallo,
    habe mit Interesse deine Website mit den Berichten gelesen. Hintergrund war mein Unvermögen, die Software ErgoPlanet für meinen PC zu finden.

    Ich besitze auch ein „Daum 8008“, das ich auch online nutze. Allerdings ohne diese Software, von der ich mehr Abwechslung verspreche.

    Bin jedoch zu doof weiter zu kommen….

    Vielleicht kannst du mir Hilfestellung geben.

    Nette Grüße aus Niederbayern

    Arnd

  2. Hallo –

    mit grossem Interesse gelesen, sehr informativ – ich habe ehrlich gesagt nie von daum oder von Ergoplanet gehört. Das bringt mich auf Ideen wie ich die Wintermonate trainingsmässig gestalte- tolle Sache!

    Eine Frage: Ist daum führend auf dem Gebiet der Ergometer? Gibt es Alternativen (hat nicht Tacx so was ähnliches)? Wie sieht es langfristig mit Support aus, wird die Software des Systems regelmässig upgedatet? Und schliesslich – wo kann man das Teil denn erwerben, bzw. in Berlin ausprobieren?

    • Hallo Georg,

      durch das Trainingstagebuch.org habe ich von den Daum Ergometern gelesen. Das hat mich dann auf die Fährte geführt. Zu Deinen Fragen:
      Ich weiss nicht ob Daum führend auf dem Gebiet der Ergometer ist, aber es ist eine etablierte Marke. Der Begriff „Ergometer“ ist auch geschützt also es müssen gewissen Qualitätsnormen erfüllt werden um sich so nennen zu dürfen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Gerät. Es ist ja auch nicht gerade billig.
      Alternativen sind Kettler (Ergometer) und Tacx (Rolle). Kettlers Geräte sehen zwar „stylisher“ aus, haben aber eben nicht die Online-Funktionalität wie die Daum Ergos. Gerade die Software ErgoPlanet ist meiner Meinung nach einmalig. Tacx hat Rollen zum Rad einspannen. Sowas wollte ich nicht und die Software ist auch nicht wirklich so flexibel wie die von Daum/ErgoPlanet. Die Software wird ständig aktualisiert. Der Ergometer läuft unter Linux.
      Im ErgoBike Forum findest Du viele Kommentare zu den Daum Ergometern.

      Gekauft habe ich den Daum bei Zweirad Stadler. Mir war es wichtig bei einem lokalen Händler zu kaufen und nicht übers Internet.
      Dort kann man den Daum auch ausprobieren. Ich weiss aber leider nicht ob er gerade vorrätig ist. Sind halt sehr gefragt bei diesem Wettern.
      Der Preis ist auch bei Stadler verhandelbar.
      Hier siehst Du was man dafür den 8i ausgeben muss.
      Hoffe Dich bald in einem Online Race sehen zu können! 🙂

  3. Moin!
    Da haste mir ja voll anjefixt, Alda!
    Adapter gekauft, Programm gestartet, und schon bin ich wieder auf Malle!
    Jetzt frage ich mich nur, wieviel man spenden muss, damit man sich ein HD-Video laden darf…GoogleEarth – Grafik ist halt eher mau – kann aber auch an meinem Rechner liegen…
    RESPEKT übrigens zur Inselumrundung!!!
    Gruß, Robby

  4. Das macht echt einen guten Eindruck. Ich halte sowieso viel von den neuen Trainingsgeräten für zu Hause. Ich könnte mir auch vorstellen, dass das Training auf einem Ergometer wie deinem abwechslungsreicher ist und man nicht zu schnell das Gefühl der Eintönigkeit bekommt.

Kommentar verfassen