Regnerische »Inner-City-Lap«

Nun war es mal wieder soweit: Nach fast zwei Wochen »Laufabstinenz« wollten Papa und ich es mal wieder wagen unsere bekannte, und bei jedem Wetter laufbare Runde in Angriff zu nehmen.

Wir starteten zügig bei leichtem Nieselregen, der sich dann aber verzog. Trotzdem musste so einigen Pfützen ausgewichen bzw. übersprungen werden. Eigentlich dachte ich das es eine 1:24er Zeit wird. Um so erstaunter war ich als die Uhr bei 1:20:32 h von mir gestoppt wurde.

Wertungskarte

Das ist wohl das eindeutigste Zeichen, das die Rennradsaison vorbei ist: Wenn der Vorsitzende des Radvereins zur Herausgabe der Wertungskarten bittet. Es stehen dann keine Veranstaltungen für die verbleibenden Monate des Jahres mehr an. Alle erfahrenen Punkte werden addiert.

Ich bin gespannt ob ich eine reele Chance auf einen Preis zum »Aktivsten Neumitglied« habe. Dieses Jahr ist ja mein erstes Jahr in einem Rennradverein. Ich werde sehen. Allerdings mache ich mir nicht all zu große Hoffnungen, da ich keine Permanente, also fest ausgeschriebene Strecken, gefahren bin und meine Wertungskarte auch sonst recht leer aussieht. Es bleibt spannend.

Wertungskarte

Dem »Herbst-Blues« erfolgreich mit McFit widerstehen

Ja nun ist sie offziell eingeleutet, die Winterzeit. Eine Stunde mehr schlafen sollte ja die Stimmung heben, ein Blick aus dem Fenster machte daraus aber wieder einen Dämpfer: Grauer Himmel und leichter Nieselregen.

Was liegt da näher als mal wieder zu einem ausgiebigen Training bei McFit zu starten!? Also keine Zeit vergeuden, iPod geladen und mit Sido’s Hit den Schweinehund auf die hinteren Plätze vertrieben und los: Geh raus und mach’s einfach!

Ich hatte fast drei Stunden Zeit bis zum Mittagessen bei Muttern mit gedünstetem Lachs und Gemüse mit Offinger- „Dem »Herbst-Blues« erfolgreich mit McFit widerstehen“ weiterlesen