Wie aus der »Inner-City-Lap« McFit wurde

Lesezeit: 1 Minute

Eigentlich wollte ich ja heute morgen mit Papa wieder unsere klassische »Inner-City-Lap« laufen gehen. Aber ein Blick aus dem Fenster um kurz nach Vier gefolgt von einem Blick auf den Regenradar auf meinem iPhone bewegte mich wieder in mein warmes Bett. Papa war zum Glück der gleichen Meinung wie ich. Obwohl wir uns beide doch sehr auf den Lauf gefreut hatten.

IMG_0339

So musste heute Nachmittag die gute alte Alternativ-Location – McFit – herhalten um die ersten Punkte beim Winterpokal sammeln zu können.

Die Einheit wurde routiniert abgespult, wobei ich sagen muss, das ich mich heute ein wenig schwerer an den Geräten tat als sonst. Die Rudermaschine ging aber wie am Schnürchen. Sicher bedingt durch die Häufigkeit des Rudertrainings in letzter Zeit. Die Stats:

  • 20 min Rudermaschine – 5143 Meter
  • 60 min Geräte
  • 70 min Crosstrainer

hatte keine Lust auf mehr: Die Podcasts von Report Mainz auf meinem iPod wurde mir zu langweilig. So nun aber keine Zeit verlieren und Einheit beim Winterpokal eintragen.

Beetzseerunde

Lesezeit: 1 Minute

Wie schon gestern angekündigt, wurde heute die Beetzseerunde, gefahren. Zwar doch ein wenig lang für das klassische Wintertraining, aber wir haben ja noch Herbst.

So ging es auf die tolle Runde mit Oliver, Marcin, Wolfgang und Fabian. Wir hatten uns um 10 Uhr am S-Bhf. Heerstraße verabredet und sind dann über Gatow raus aus der Hauptstadt. Die Felder waren alle abgeerntet aber der Wald zeigt sich von seiner schönsten Seite: Ein rotgelbes Blättermeer über unseren Köpfen und herrlich frische Luft.

Die Paretzer Brücke war gesperrt, sodass wir über eine Holztreppe eine Ersatzbrücke nehmen mussten. Pause habe wir nach knapp zweidrittel der Strecke in Päwesin in einem Café gemacht. Es gab heisse Schokolade und Käsekuchen für mich. Der Rückweg war durch nervigen Gegenwind geprägt, deshalb wohl auch der eher schlechte Schnitt. Aber es war dann halt vom Speed her doch klassisch entschleunigtes Wintertraining.

Das Wetter war klasse: kalt (2-6°C) aber viel Sonnenschein und wenig Wolken.

Das Team hat auch super harmoniert. Hat richtig Spass gemacht.

Rennrad Herbsttraining: Prenzlauer Allee->Strausberg->Bernau->Home

Lesezeit: 1 Minute

Schöne Runde mit Oliver, Marcin, Christoph, Wolfgang und Björn.

Es ging relativ moderat über doch recht volle Straßen raus aus der Stadt.

Das Wetter war herrlich: Fast wolkenloser Himmel und Sonnenschein bei 8°C.

Hat sehr viel Spass gemacht, endlich mal wieder auf meinem Renner zu sitzen. Bin ja seit HH -> Berlin nicht mehr Rennrad gefahren. Der neue Lenker ist auch ein Traum. Ich hätte nicht gedacht, welch Komfortgewinn diese breite Handauflage ausmacht. Ich mag nie wieder mit einem andern Lenker fahren.

Als waschechtes »GA-1-Wintertraining« kann ich das was wir da heute gemacht haben aber nun auch nicht bezeichnen:

Bildschirmfoto 2009-10-31 um 15.41.04Die Strecke war auf jeden Fall recht gut gewählt von Oliver. Wir sind über mir teils völlig unbekannte Straßen gefahren.

Morgen darf ich mich revanchieren, da führe ich um den Beetzsee. Die Runde sind wir fast zeitgleich vor einem Jahr schon gefahren. Wie sich die Zeit ändert aber die Runden gleichen!? Seems like same procedure as every year?

Hoffentlich wird das Wetter auch so toll wie heute!

Edit: Bilder von der Ausfahrt kann man hier bewundern