10-Uhr-Gruppe Sonntags-Ausfahrt #7

Lesezeit: < 1 Minute

Sport in der großen Gruppe


Da ich mich gestern nicht motivieren konnte, draußen zu fahren, war heute auf jeden Fall eine Ausfahrt fällig. Stefan Har. hatte auch Lust auf 10 Uhr Gruppe und so verabredeten wir uns zu 10 Uhr am Tunnel. Jede Menge Protagonisten kamen. Fast zu viele. Aber wenn alle Gruppen-Fahren können, können es auch mal ein paar mehr sein.

Da meine Fitness aktuell eher so mittelmäßig ist, wollte ich mich mehr im Mittelfeld aufhalten. Gut geschützt. Der Plan ging bis hinter Golm auch soweit auf. Dort aber führte Seb mit 39 km/h gegen den Wind und ich wäre als nächstes dran gewesen. Was nicht gut ging. Egal Schwielow-See-Wellen konnte ich dran bleiben, auch auf dem R1-Radweg nach Beelitz lief fuhr es erstmal ganz ok. Beide Wellen: dabei. Dann die Autobahnbrücke und Abriss. Am Ende wurde freundlich gewartet und ohne Gruppenteilung ging es zurück auf die kurze Strecke in Richtung Zauchwitz. Schiebewind sein Dank, recht flott. Neuer PR.

In Schönhagen war sich die Bande dann unsicher ob nach Trebbin oder Blankensee. Ich fuhr falsch und wir musste uns zu viert wieder ans Feld ran arbeiten, was dank der Jungs mit mittelschwerem Aufwand gelang. Großer Sport!

Die Weiterfahrt in die Hauptstadt erfolgte dann 10-Uhr-Gruppen untypisch eher gemütlich.

Ein alkoholfreies Weizen rundete die sportliche Ausfahrt an der Heerstrassen-Brücke ab.

Tolle Ausfahrt!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.