Beelitz-Runde

Lesezeit: < 1 Minute

Alleine fahren ist manchmal auch ganz o.k.


Eigentlich wollte ich heute mit der Bande nach Fehrbellin zum Schmiedel fahren. In Ermangelung von Mitfahrer:innen wurde die Tour leider kurzerhand abgesagt. Ok. Für die 10-Uhr-Gruppe oder die Tiris hätte ich früher aufstehen müssen, also alleine raus aus der Stadt. Ganz gemütlich.

Die Strecke wollte ich so fahren, daß ich für den Rückweg den Süd-West-Wind genießen könnte. Die Schwielowseerunde bot sich dafür an. In Phillipstal entschloss ich doch ein wenig weiter raus zu fahren und so ging es über Beelitz und den R1-Rad-Weg mit Rückenwind wieder in die Stadt.

Der Rückenwind war auch bitter nötig, denn ich fühlte mich schwach und ohne viel Kraft.

Trotzdem, gut daß ich bei dem herrlichen Sommerwetter meine Runde gedreht habe. Mal sehen, was morgen so geht!?

Sonnenblumenfeld

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.