Tiri-Sonntagsrunde nach Trebbin

Lesezeit: < 1 Minute

Kuchen und dann abgekocht


Vielen Tourenangebote gab es nicht, und so entschied ich mich mal wieder mit den Tiri’s zu cruisen. Oleg hatte zu einem lockeren 100er ausgerufen und das klang nach einem Plan für diesen sonnigen Sonntag.

Also war ich pünktlich um 10 am Tunnel und wir kurbelten kurz vor der 10 Uhr Gruppe auf der Krone zu fünft raus aus der Stadt. Mal sehen wie geschmeidig meine Mitfahrt wohl werden würde!?

Oleg organisierte alles gewohnt professionell und so wurden auch alle dazu animiert, auch jede Gefahr rechtzeitig anzuzeigen. Für meinen Geschmack etwas zu viel, trotzdem 100% ok. Sicherheit geht vor und wir alle wollten sicher wieder nach Hause kommen. Da kann schon ein Gullydeckel mehr angezeigt werden.

Hinter der Stadtgrenze wurde sinnvollerweise auf Einer-Reihe gewechselt. Sehr harmonisch ging es dann weiter durch den Süden.

Als irgendwann Trebbin erreicht war, hatten alle bock auf ein Stück Kuchen und so wurde Conrad zur Verköstigung angesteuert. Alle Plätze im Schatten waren heute durch Indonesen:innen belegt. Sogar der Botschafter war in Radklamotten am Kuchen futtern. Schön.

Der Rückweg versprach viel Gegenwind und ausdauernden Sport. Jetzt merkte ich das ich doch recht abgekocht war und freute mich, daß das Tempo ein wenig reduziert wurde.

Nachdem der Willy bezwungen war gab es zum Abschluss der schönen Runde noch ein eiskaltes Erdinger-Alkfrei auf Oleg! Danke fürs Mitnehmen. Schöne Tour – schöner Sonntag!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: