ErgoPlanet-Mondfeld

Lesezeit: 2 Minuten

oder „Ergo-Training auf die harte Tour“


Heute boten sich mir gleich zwei Feierabend-Sportveranstaltungen an: Zum einen war da Olivers-Grunewald-Nightride mit relativ einfachem Schwierigkeitsgrad, den ich gerne gefahren wäre und zum Anderen war da das Mondfeld-Virtuelle-Ergometer-Rennen, welches jeden Dienstag auf dem Daum Server stattfindet. Letzte Woche waren da 25 Teilnehmer dabei und ich wollte mir das eigentlich auch nicht entgehen lassen.

Da beide Events zur gleichen Zeit angesetzt waren und da ich es mir schon auf der Couch gemütlich gemacht hatte, konnte ich mich nicht mehr motivieren die lange Radhose und die Winterjacke anzuziehen, und mit meinem MTB in die 5°C kalte Berliner Nacht zu entschwinden. Die Truppe hätte ich gerne mal wieder gesehen und auch einem Plausch wäre ich nicht abgeneigt, aber die virtuelle Alternative war heute verlockender.

So war ich pünktlich um 19:30 Uhr startklar und eingeloggt um mich auf die 45 Kilometer lange Runde zu machen. Ich bin die Strecke bereits einmal gefahren und es sind rund 500 Höhenmeter zu überwinden.

Ich schaffte es mich einzuloggen, aber als das Rennen losging erhielt ich erneut die lapidare Fehlermeldung »Connection Lost« – ganz großes Kino. Nach kurzem Check des Netzwerkkabels und Reboot stellte ich fest das dieses nicht richtig in der CAT5 Dose an der Wand fest saß. Leider weiss ich nicht ob das wirklich der Fehler war. Ich muss das wohl weiter probieren.

Mondfeld wollte ich jetzt natürlich trotzdem fahren, dann eben gegen meine letzte Fahrt. Mal sehen ob ich mich schlagen würde können. Nach 8 Kilometern zuckte der Bildschirm und zeigte mir den Bluescreen-of-Death. Windows ist in diesen Mode gesprungen um den Computer zu schützen, stand da. Und wer schützt mich?

Schweissüberströmt und mit einer knappen Minute Vorsprung stieg ich vom Rad. Ob der Fehler am neuen Parallels 6 liegt, welches ich heute gekauft und installiert hatte? Ich war not amused und startete alles neu. Vielleicht war das auch der Wink, das ich lieber im Grunewald mit dem echten Bike hätte fahren sollen?

Egal – alles von vorne und mit Wut fährt es sich bekanntlich besonders gut. Einen Vorsprung konnte ich gegen mich gleich wieder herausfahren. Die Anstiege drückte ich mit aller Kraft bis die Oberschenkel brannten. Das RoadMovie ist noch mal einen Zacken realistischer als GoogleEarth mit StreetView. Hier ist man mittendrin und nicht nur dabei. Zum Glück machte das Windows nun keine Zicken mehr und ich konnte die Einheit bis zum Ende durchfahren. Den Vorsprung konnte ich auf über 2 Minuten ausbauen. Kann mich nicht erinnern letztes mal getrödelt zu haben…

2 Antworten auf „ErgoPlanet-Mondfeld“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.