Mallorca Trainingscamp 2013 – Tag 2 – Porto Christo

Lesezeit: 2 Minuten

oder »Der Kampf mit dem Wind«


Heute war beim Frühstück noch nicht so recht klar, welche Strecke gefahren werden sollte wollte. Einerseits wollten meine beiden Kettenbrüder Alexander und Christian endlich einmal San Salvador vom Zettel streichen, zum Anderen plante der A3K eine lange flache Etappe nach Porto Christo.

Wir entschieden uns für die vermeintlich entspanntere Fahrt in der großen Gruppe. Pünktlich ging es um kurz nach 10 bei Sonnenschein und leichtem Schiebewind raus nach Osten.

Die Küstenstadt Cala Rajada war schnell erreicht und die Anfahrt hoch zum Leuchtturm wurde erklommen. Oben wurden Fotos gemacht, dusselige schlaue Geschichten erzählt und Riegel verdrückt, bevor es weiter nach Süden ging.

Nun war Schluss mit lustig, denn der Gegenwind hatte und fest im Griff. Nur im Windschatten ab Reihe 3 war es halbwegs erträglich. Die Reisegeschwindigkeit war unterirdisch und die Hügel taten ihr übriges. Kraftlos erreichten wir ich Porto Christo.

Raoul wurde als Verstärkung dort aufgegabelt und ein mitgeführtes Sandwich samt Riegel wurde verdrückt. Nun lief es wieder einigermaßen obwohl der Wind uns weiter fest im Griff hatte.

Manacor war dass Zwischenziel, dann Petra, wo endlich unsere Kaffee- und Kuchen-Pause geplant war. Auf dem Marktplatz gab es in der milden Frühlingssonne standesgemäß Mandelkuchen und Café con Leche. Herrlich!

Nun noch die gut 40 km zurück zum Ressort. Mit vollem Bauch und müden Beinen ging es weiter gegen den Wind, zumindest bis kurz vor Sa Pobla, wo wir gen Norden fuhren und somit Schiebewind durchs Schilf genießen durften.

Es wurde wieder ordentlich an der Kette gezogen. Leider verpasste es das Führungsteam am Kreisverkehr in Porto Alcudia auf die Nachzügler zu warten und so fuhren verstreute Grüppchen zurück zur Base. Schade, denn in den vergangenen Jahre sammelten wir uns immer und fuhren gemeinsam die letzten Kilometer.

Trotzdem: Großer Sport bei warmen 20°C und fast wolkenlosem Himmel.

Eine Antwort auf „Mallorca Trainingscamp 2013 – Tag 2 – Porto Christo“

  1. Schön… macht Lust auf Sonne! Meine letzte RR-Ausfahrt führte mich über die schneebedeckten Hügel von Bad Freienwalde 😉
    Lasst mir was vom Mandelkuchen übrig, bald bin ich auch da. Euch noch eine schöne Zeit und hoffentlich viele (trockene) Kilometer!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.