Tiri-Schwielowsee-Runde

Lesezeit: 2 Minuten

oder »Was für ein Spass am Pfingstmontag!«


Sehr hatte ich mich auf die heutige Tour mit der Tiri-Clique gefreut. Oleg hatte um 10 Uhr zum Auerbachtunnel gerufen und Julia, Alex, Ralph, Stefan, Stephan und Thilo kamen. Eine kleine aber feine Gruppe, um heute mal eine schöne Streckenvariation im Süden auszuprobieren.

Raus ging es auf bekannten Wegen und trotz des bedeckten Himmels und mickrigen 10°C hatte ich grossen Spass mit den bekannten Protagonisten. Natürlich fuhr es sich auch exzellent auf meiner neuen Rennmaschine, was den Spass noch einmal multiplizierte.

Bis zum Schwielowee lief alles geschmeidig, obwohl ich lieber in 2er-Reihe gefahren wäre. Dann kamen einige Hügel und starker Wind von der Seite. Auch fühlte sich der Asphalt wahrlich klebrig an. Ich überlegte ob ich ein Gel zücken sollte oder ein Panne vortäuschen. Aber an Beides war nicht wirklich zu denken, zu sehr war ich mit Kassette-Glotzen und Kurbeln beschäftigt.

Als die Strasse einen Knick machte, wurde zu meiner Freude, ein kurzer Boxenstop eingelegt, und nun mit ordentlich Schiebe-West-Wind weiter gefahren. Noch 27 km bis zur Kuchenpause. Machbar.

Führung durfte musste ich zum Glück keine Fahren und so erreichte ich mit fast frischen Beinen den bekannten Kuchen-Hot-Spot Konrad in Trebbin. Alles richtig gemacht. Auch die zwei Stück Kuchen lagen mir, sehr zur Verwunderung meiner MitfahrerInnen, nicht im Bauch und ebenso die Rückreise in die Hauptstadt gestaltete sich erfreulich. Schon klasse wenn man einen Velothon-Sieger als Windschattenspender vorne zu fahren hat.

In Stahnsdorf hing sich der Richard B. noch ein wenig zum Verschnaufen hinten bei uns rein. GA2-Training stand auf seinem Zettel und so positionierte er auch seine Mitfahrt.

An der Krone dann kurze Gruppenteilung und ich noch mit Julia und Stefan R. über den Willy. Die beiden hatten Erbarmen mit mir und wir fuhren wirklich recht ruhig über den Buckel.

Tolle 150 Kilometer mit ner klasse Clique! Danke fürs Mitnehmen!

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.