Breisgau Tour 2010 – Tag 1 – Bötzingen->Glashütte

Lesezeit: < 1 Minute

Im Nachtzug nach Freiburg ließ es sich in unserem kleinen Abteil nur recht unruhig schlafen und so sollte die Tour heute, bei Kaiserwetter – blauer wolkenloser Himmel mit Temperaturen um die 29˚C – eine echte Einstiegsrunde werden.

Mit 1.233 Höhenmeter war sie das aber bei leibe nicht und wir Flachländer mussten ganz schön ackern um die Hügel hinauf zu kommen. Der Schwarzwald präsentierte sich von seiner schönsten Seite: die Weiden waren frisch gemäht, der Wald grün und die Kühe auf den Wiesen schienen glücklich und entspannt, wie wir. Am Gipfel des südöstlichen Punkts unserer heutigen Ausfahrt dem »Hexenloch«, gab es oben ein alkoholfreies Rothaus-Weizen zu 2,60€ inkl. Bedienung.

Die Abfahrt nach Glottertal hätte schneller ausfallen können, wenn diese Kisten aus Blech mit den vier Rädern nicht so schnarch-langsam dem Berg herunter gerollt wären. Aber zum Beschweren oder Trübsal-Blasen war heute nicht der richtige Tag, denn die Sonne schien so stark, das wir uns im höchsten Hochsommer wähnten und wir waren ja im Urlaub und nicht auf der Flucht. Sieben Kilometer vor dem Ziel ereilte Stephan noch ein Schleicher, der in Null,Nix behoben wurde.

Ein klasse Einstieg in die kommenden vier Rennradtage im Kaiserstuhl!

Eine Antwort auf „Breisgau Tour 2010 – Tag 1 – Bötzingen->Glashütte“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.