Tiri-100er-Südrunde

Lesezeit: < 1 Minute

oder »Unterwegs mit den Urgesteinen«


Das das vergangene Wochenende ohne Rennrad verbracht wurde, wollte ich es heute etwas ruhiger und kürzer angehen lassen. Nahe zu Perfekt, dass im Süden eine »kurze« 100-km-Runde angeboten wurde.

Also nix wie hin zum Tirschenreuther Ring um 10, Der Plan war, dass alle heute gemeinsam fuhren. Also gab es keine zwei Gruppen und es wurde mit den Tiri-»Urgesteinen« gefahren. Gar nicht mal so ruhig wie gedacht und auch einen neuen Sektor am Flughafen von Saarmund vorbei habe ich kennengelernt.

Bei herrlichem Sonnenschein ging es dann zur Landbäckerei Röhrig, die sich über die vielen Gäste freute. Nach dem notorischen Ketten-Gespräch in der Sonne ging es zurück in die Hauptstadt. Zur Spinner-Brücke fuhr ich fast als Solist, nur ein »Urgestein« hatte ich im Schlepptau. Recht locker kurbelte ich noch den Willy und das Postfenn entlang. Morgen dann wieder Top-Verpfleger beim Berlin Marathon.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.