Luckenwalde-Runde mit den Tiris

»Belastender 150er«


Ich hatte mich sehr auf die heutige Ausfahrt gefreut. Die Bande am Tunnel treffen und vorher mit Marc dorthin. Klasse.

Der erste Dämpfer waren nicht etwa die einstelligen Temperaturen und der zugezogene Himmel, nein, die Standpauke vom Cheftrainer, weil ich mich erst eine Stunde vor Abfahrt für die gemeinsame Runde angemeldet hatte. Ok gebongt.

Als dann Marc kurz nach Abfahrt kommentarlos nach einem Gespräch mit dem Cheftrainer kehrt machte, hatte ich keine grosse Lust mehr, den Kanten heute mit zu fahren.

Mit zunehmenden Kilometern steigerte sich die Laune und auch ein nicht all zu oft von mir befahrener Sektor bei Lukenwalde wurde unter die Mäntel genommen. Ein junger Lizenzfahrer schloss sich uns an und ich klönte über Sport & die Welt mit ihm. Klasse.

Das Ein ums Andere mal wurde ganz schön gebolzt, was wirklich Spass machte. Später bekam ich aber die Quittung hierfür und ich konnte nicht mehr wirklich lang in der Führung fahren. Die Kuchenpause wurde erneut genutzt um über eine Notbremsung zu sprechen die für mich wichtig war; für Andere ungemütlich.

Die Rückreise über den Willy verlief relativ unspektakulär, zur Einkehr im Thai, auf ein Erdinger-Alkoholfrei hatte keiner mehr Lust.

Mal sehen was morgen so geht… da soll das Wetter ja schöner werden!

Kommentar verfassen