Breisgau Tour 2010 – Tag 4 – Bötzingen->Colmar->Vogesen

Lesezeit: 2 Minuten

Am vierten Tag unserer Radreise stand eine eher flache Etappe auf dem Programm. Stephan S. hatte auch zwei Touren geplant. Eine Kürzere (125 km | 1.100 hm) und eine Längere (157 km | 1.753 hm).

Es wurde dann gestern Abend entschieden die kürzere Varianten zu nehmen, da ja für den Mittwoch das Einzel-Zeit-Fahren hoch zum Schauinsland geplant ist und die Beine nicht kaputt sein sollten. Aber wie es so oft ist, es kam dann doch anders als wir dachten. Um 5 vor 10 ging es bei herrlichem Wetter gen Westen in Richtung Breisach. Dort wurde der Rhein überquert und schneller als wir uns versahen waren wir schon in Frankreich. Wir fuhren erst auf einer Schnellstraße mit viel LKW Verkehr Richtung Colmar. Glücklicherweise ging es aber an einem der vielen Kreisverkehre ab auf ruhige Nebenstraßen und wir fuhren in hohem Tempo in die Innenstadt von Colmar. Diese Stadt ist ja wirklich sehr malerisch und bietet viele Gassen und eine wunderschöne Altstadt.

Leider hatten wir dafür heute keine Zeit, denn wir wollten die Vogesen erreichen, welche gleich hinter Colmar beginnen. So ließ der erste Anstieg mit typisch französischem grob geschottertem Asphalt nicht lange auf sich warten. Der Garmin vergaß nun plötzlich die Strecke und wollte nicht mehr den Weg anzuzeigen.

Das erste mal startete ich einfach den Track neu, als er aber nach wenigen Kilometern wieder der Track vergaß und auch die Karte verlor, wusste ich, das mit der Streckenplanung etwas schief gelaufen sein musste. Ich vermutete das durch das Kopieren der langen Strecke und der anschließenden Verkürzung auf die kurze Strecke am Mac etwas unvorhergesehenes passiert sein muss.

Leider lässt sich solch ein Problem nicht einfach auf der Straße beheben. Meine Kettenbrüder vertrauten mir aber weiterhin die Wegesführung an, was sollten sie auch sonst machen, und so führte uns der Garmin dann auf die große Runde, welche wir eigentlich gar nicht fahren wollten.

Dadurch kamen wir aber am wunderschönen Lac Blanc auf 1.052 m Höhe vorbei und auch den langen und kalten Kamm durch das Skigebiet des Col du Calvaire hinunter zum Col de la Schlucht. Nun begann es leicht zu nieseln. Wir waren alle froh das es jetzt sehr lange bergab gehen würde und keine Höhenmeter mehr zu bewältigen waren.

Im Tal wurde in Munster erst einmal eine Pâtisserie angesteuert, in welcher Gebäck und Cola gekauft wurde.

Wenige Kilometer nach der Vesper zerbarst noch Stefan N.’s Mantel. Dieser wurde professionell mit PowerBar-Folie repariert und es konnten die letzten 50 Kilometer zurück in den Breisgau in Angriff genommen werden.

Eine schöne, wenn auch sehr lange Tour, welche uns neue unbekannte Landschaften im doch recht vertrauten Breisgau gezeigt hat.

In den Vogesen kann man sicher auch super Radurlaub erleben. Besonders der lange Anstieg zum Col de la Schlucht sei dabei hervorzuheben. Ich war heute sehr froh diesen nur bergab fahren zu dürfen.

3 Antworten auf „Breisgau Tour 2010 – Tag 4 – Bötzingen->Colmar->Vogesen“

  1. Mit großer Ehrfurcht lese ich deine spannenden Berichte und muss mir selbst eingestehen, dass ich noch ein ganz kleines Licht am großen Rennradhimmel bin. Bei solchen Touren, die ihr fahrt, würde ich wahrscheinlich schon am zweiten Tag ganz furchtbar einbrechen.
    Deine Berichterstattung ist super – mach weiter so.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: