ERT 2017 München – Achensee

87 km | 683 Höhenmeter


Gestern sind wir bequem mit AirBerlin in München angereist. Unser Gepäck und Räder waren schon vorher mit dem Transporter von Torgrim, Alex und Lothar zum A&O Hostel chauffiert worden. Klasse Service.

Nach der Stadtführung von Lars ging es dann geradewegs in den Augustiner-Keller in der Arnulfstrasse. Nach zwei Radlermass und einem Schnitzel war für heute Feierabend und wir marschierten schnurstracks zu unserem bequemen 2-Bett-Penthouse-Zimmer.

Vorhergesagt war Regen und es gab Regen. Erst leichter Nieselregen, der uns die Entscheidung abnahm, gleich mit dem Zug nach Bad-Tölz zu fahren. Nach den etwa 8 km durch die Münchner-Innenstadt war endlich der Perlacher-Forst erreicht, und es wurde ordentlich in 2er Reihe durch den zunehmenden Regen gefahren. Ich musste mich ganz schön anstrengen, Spass zu haben.

Der Spass kam dann aber doch, als wir ein kleines Wirtshaus mit angeschlossener Bäckerei erreichten, in der es ein ordentliches »Haferl« Cappuchino und eine leckere Nusstorte gab.

Der Regen wurde heftiger, aber wir mussten weiter. Nach etwa 20 km war dann doch Bad Tölz erreicht, wo das offizielle Wff-Buffet für uns mit viel Liebe angerichtet war.

Leider erreichte Manfred das Buffet nicht, den er verfing sich, wie ich hörte, beim Abbiegen im Hinterrad von Torgrim und stürzte. Ein Krankenwagen musste ihn ins Bad Tölzer Krankenhaus bringen. Wir hoffen das es ihm schnell wieder besser geht!

Die Pause war kalt aber trocken und leckere Schnitten warteten auf uns. Nach vielem Abwiegen, wann denn der rechte Zeitpunkt zum losfahren sei, machten wir uns zu fünft auf die restlichen Kilometer. Das Wetter wurde noch schlechter und es regnete in strömen. Nicht schön. Aber es rollte. Hinter dem Aachensee klarte es dann glücklicherweise auf und wir konnten im trockenen unseren Tiroler Zielort »Achenkirch« erreichen. Nach einer viel zu kleinen Portion Lasagne gab es dann noch einen Almdudler als Absacker, bevor es ins bequeme Bett ging. Morgen dann hoffentlich, mit ohne Regen.

Kommentar verfassen