Päwesin-Runde #5

Kuchen-Hunni mit Alex, Emilie und Thilo


Nach den klasse zwei Wochen auf dem Rad und den Zwift-Einheiten der vergangenen Woche, sollte mal wieder Brandenburg unter die Räder genommen werden. Was eignet sich dafür besser als der oft gefahrene Frühjahres-Klassiker »zum Backwahn nach Päwesin«?!

»Gedacht – gemacht« war unsere Devise und der Alex und ich waren komplett Strecken-Konform. Zu  meiner Freude gesellten sich noch die Emilie und der Thilo hinzu und so konnte der sich ständig drehende Wind bis Roskow gemeinsam bewältigt werden. Der PKW-Verkehr war wieder bis zum Stadtrand komplett un-entspannt. Sogar ein BVG-Busfahrer hupte hinter uns auf der Busspur weil wir seine Spur nutzten. 32 km/h sind auch zu langsam. 3 Sekunden zur nächsten Haltestelle kann er sicher durch dieses Verhalten einsparen. Was ist nur los in dieser Stadt? Kopfschütteln reicht da nicht mehr. Wo bleibt sie, die viel zitierte Verkehrs-Wende, Herr Müller?

Ab Gatow dann ein wenig entspannter, die Verkehrsverdichtung und die dicke Luft waren nun fast hinüber und hinter Sakrow dann echtes Ferien- Ausflugs und Urlaubs-Idyll. Herrlich!

So ließ es sich auch zum Bäcker rollern, wäre da nun nicht der gemeine Wind, der uns das vorankommen erschwerte. Typisch Havelland halt. Aber zu viert ließ sich auch das meistern, immer mit der Motivation Kuchentheke im Hinterkopf.

Nachdem wir in Päwesin schon gemütlich Platz genommen hatte, gesellte sich der Stefan H. noch zu uns und beschloss, uns den Heimweg zu begleiten. Er versprach auch die ganze Zeit vorne zu fahren. Was das bedeuten würde, konnten wir nur ahnen: Watt-Spitzen gehen auch bei Rückenwind und so zersägte er unser kleines Feld einige male, bevor wir ein wenig harmonischeres Tempo einschlagen konnte. Großer Spaß & Sport!

Die Fahrt zurück in die Stadt verlief recht unspektakulär, allerdings ist es immer wieder bemerkenswert wie sehr und schnell sich die Lebensqualität verschlechtert, sobald sich der Fahrzeugverkehr verdichtet: Lärm, Abgase und bedrohliches Verhalten, hervorgerufen durch PKW-Lenker sind ein ständiges Übel der Großstadt. Auf dem Rad lässt sich das leider bestens erfahren.

Mal sehen, was morgen so geht…

Eine Antwort auf „Päwesin-Runde #5“

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.