Mein Sportjahr 2018 – Eine Retrospektive

Puh. Erstmal tief durchatmen. Dann eine Pause machen, zurück treten und aus der Vogelperspektive drauf gucken. Eigentlich fallen mir erstmal ein paar Kraftwörter wie »Wahnsinn«, »abgefahren« oder »unwirklich« ein.

Das alles überschattende Ereignis fand natürlich auf meiner letzten Ausfahrt, draussen im Oktober statt. Mit den Folgen kämpfe ich immer noch. Jeden Tag, ach jede Stunde, werde ich mindestens einmal dran erinnert.

Da werden natürlich die ganzen Rekorde, Segmente, Leistungswerte, und Jahreskilometer  zweitrangig. Das wichtigste ist, daß ich das Sportjahr überlebt habe. Punkt.

Es gab aber noch so viel mehr, auf das es sich zurück zu blicken lohnt.

Ich fasse mich kurz denn, genug ist schon zu den Events geschrieben. Hier einfach die die Liste in zeitlicher Abfolge:

Mein Wunsch für 2019: Wieder gesund werden und ein starkes Herz erhalten und viele unvergessliche Rennrad-Kilometer erleben. Punkt.

Meine Lieblings-Bilder 2018:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.