Mallorca Trainingscamp 2019 – Tag 5 – Esporles, Deià und Sollér

Lesezeit: 1 Minute

über die Berge an die Westküste


Heute wurde es zum ersten Mal kompliziert mit der Tourenplanung. Einem Mitfahrer war die Strecke zu lang, dem Anderen zu kalt und dem Dritten zu viele Berge.

Schlussendlich konnte wir uns trotzdem auf die Runde einigen.

Als wir uns um 10 Uhr vor dem Hotel trafen war es sehr frisch und ich war froh, meine Weste und Armlinge übergestreift zu haben. Auf bekannten Wegen ging es erstmal durchs Schilf nach Sa Pobla und dann auf den Muro-Radweg. Irgendwann sammelten wir Volker, der am Wegesrand auf uns wartete, ein und fuhren gemeinsam weiter gegen den Wind nach Santa Maria. Es lief super und wir erreichten relativ locker Esporles. Nun ging es ans Höhenmeter sammeln und Segmente inhalieren. Es lief gut und für die meisten Mitfahrer hagelte es persönliche Bestzeiten. Oben musste noch die »Wand von Valdemossa« bezwungen werden bevor es runter nach Deià ging. Dort kehrten wir, wie gewohnt, in unserem Farmers-Market ein und genossen Sandwiches und Kuchen-Teilchen. Leider war es heute sehr windig, deshalb fiel uns das Weiterfahrern auch nicht all zu schwer. Nun wartete noch ein letzter Anstieg auf uns. Der Coll de Soller. Ein doch recht mieser Kanten, der auf 7,5 km einiges an Höhenmeter bot. Aber auch dieser Coll wurde genommen und dann ging es nur noch runter. Die Heimreise wurde nun trotz des Rückenwindes recht beschwerlich. Denn die meine Körner waren verbraucht und ich war in Gedanken schon beim morgigen Ruhetag.

Erneut ein genialer Tag auf dem Rennrad. Ich denke jeder Mitfahrer ist trotz der Höhenmeter und Streckenlänge auf seine Kosten gekommen. Für mich war es auf jeden Fall wieder einmal unvergesslich auf dieser tollen Insel!

2 Antworten auf „Mallorca Trainingscamp 2019 – Tag 5 – Esporles, Deià und Sollér“

  1. Hallo Georg,
    vielen Dank mal wieder fürs mitnehmen gestern, macht immer riesig Spaß mit euch….
    Außerdem möchte ich dich ermutigen, deinen Blog weiterzuführen, ist ne tolle Sache, großen Respekt
    Ich verfolge nicht viele Blogs, aber einen anderen finde ich auch super gut lesbar, auch ein Kollege aus dem Berliner Raum, geh mal auf veloq.de, falls du ihn noch nicht kennst, auch mit vielen lustigen Mallorcaartikeln, besonders der über den 312er.
    Ganz offensichtlich haben wir uns den richtigen Tag für den Ruhetag ausgesucht, muss mich noch irgendwie überreden, ins Schwimmbad zu gehen, aber heute Nachmittag hänge ich auf der Terrasse ab, falls ihr nichts besseres vorhabt..
    LG Volker

    1. Ahoi Volker, vielen Dank für Dein nettes Feedback! Es macht auch riesen Spass mit Dir zu fahren! Bist ein super Ansporn am Berg nicht schlapp zu machen. Deine Telefonnummer habe ich mal aus Deinem Kommentar genommen und abgespeichert. Hoffe wir fahren nächste Woche noch gemeinsam. Viel Erfolg bei Deiner Schwimm-Einheit, hier geht es heute nur ein wenig auf den Concept2 Rower und dann in die Sauna.

Schreibe eine Antwort zu Volker Peter Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.