Eberswalde-Runde

Lesezeit: 1 Minute

Cakeride zum Gustav


Heute rief der Alex um 10:30 Uhr in den hohen Norden und fünf weitere Radler:Innen folgten. Obwohl erstmal Rückenwind blies, waren die Beine morsch und müde. Wirklich weit war es zum Café Gustav in Everwalde eigentlich auch nicht, aber es fühlte sich ewig an, bevor wir diesen erreichten.

Dort gab es dann zum Glück eine zünftige Einkehr, welche mir zu neuen Kräften verhalf. Auf dem bekannten Rückweg erwischte uns dann ordentlich Gegenwind, der aber dank der starken Mitfahrer zu bezwingen war. Obwohl es durchweg trocken blieb und auch nicht wirklich kalt war, fühlten sich die knapp 150 km weiter an, als sie es tatsächlich waren. Mal sehen war morgen so geht!?

Eine Antwort auf „Eberswalde-Runde“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.