Harz-Tour 2012 – Tag 1

oder »Warten auf den Regen«


Schon um kurz nach 10 Uhr erreichten wir Tanne. Unser Haus hing in tiefen, dunklen Regenwolken. Leider nicht die Begrüßung, die wir uns für unser Rennradwochenene hier gewünscht hatten.

Der Plan, gleich auf die Bikes zu steigen wurde verworfen. EuroSport wurde eingeschaltet, denn die TdF Übertragung begann um 11. Wenigstens noch ein klein wenig Abwechslung. Auch Hunger machte sich nun breit, der Brockenbäcker, mit seiner leckren Kuchenauslag öffnete aber erst wieder um 14 Uhr. So überbrückte ich die Wartezeit mit einem erholsamen Nickerchen, bevor es nach mehreren Stück Kuchen, einem vollen Bauch und damit einhergehendem schlechtem Gewissen um kurz nach 16 Uhr endlich an den Start ging.

Der Regen hatte sich für einen kurzen Augenblick verzogen und wir konnten auf halbwegs trockenen Strassen unsere erste bekannte und bewährt Runde starten. Sollte es wieder stark zu regnen beginnen, konnten wir die Runde in Stiege abkürzen und nur gut 40 der geplanten 116 km fahren.

Schon in Benickenstein begann es wieder zu schiffen. Nicht doll, aber doch so unangenehm, das wir schnell komplett durchnässt waren.

Zu unserer aller Überraschung zog der Regenschauer aber so schnell durch, wie er gekommen war und in Stiege machte sich ein großer Regenbogen breit. Wir überlegten nicht lange und machten uns auf die lange Runde. Gute Entscheidung, denn nass sollten wir heute nicht mehr werden.

Auf bekannten Wegen ging es zum östlichsten Punkt unserer, wie eine »8« geformten, Runde nach Ballenstedt, bevor wir ohne, sonst üblicher Pause, direkt weiter den Anstieg hoch nach Harzgerode nahmen. Heute wesentlich entspannter zu fahren, als in den letzen Jahren, bei über 30°C.

Jetzt noch runter nach Hasselfelde, dann die letzen 12 km zurück nach Tanne. Geschafft.

Bei diesen Witterungsbedingungen und Ø-lich 13°C kostet solch eine Runde mehr Körner als erwartet. Jetzt freute ich mich auf ein Erdinger Alkoholfrei und den großen Teller Nudeln, den Christian hervorragend zubereitete. Morgen dann ohne Regen!?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.