Spargel-Tour mit den Havellandriders 2015

oder »Traditions-Ausflug zum Spargel-Mittagstisch«


Wie auch schon in den vielen vergangenen Jahren, hatte Susanne zur traditionellen Spargeltour nach Wustermark geladen. Und alle kamen, naja fast alle.

Pünktlich um 10:30 Uhr versammelten wir uns bei schwül-warmen 25°C zum notorischen Gruppenfoto am Rathaus Falkensee. Dann konnte es losgehen, erstmal nach Norden, auf bekannten Wegen. Die Runde der letzten Jahre hatte sich bewährt und so wollten wir auch in 2015 keine Experimente wagen.

Ordentlich in 2er Reihen radelten wir den Sonnenstrahlen entgegen und genossen das herrliche Sommerwette und die milde Briese. Unter diesen Bedingungen macht Radfahren am meisten Spass.

Schon vor Nauen war leider Bernd verloren, wir ließen ihn heranfahren aber er war gleich wieder weg. Schade.

Hinter Päwesin, wo einige »BackWahn – BackWahn« riefen wurde heute nicht angehalten, sondern schnurstracks an diesem herrlichen Einkehrort vorbei nach Roskow geradelt.

Nun waren es nur noch wenige Kilometer zu unserem heutigen Ziel! Welch klasse Bild, diese vielen orangenen Trikots vor mir!

Im Spargelland Hoppenrade war in diesem Jahr glücklicherweise nicht so viel Betrieb und so konnten wir recht flott unseren Spargel und das kalte alkoholfreie Radler genießen. Nach ausgiebigem Schnack ging es weiter gen Falkensee, wo es kurz nach dem Ortschild leicht zu nieseln begann.

Leider wurde aus dem Nieseln ein Wolkenbruch par excellence der mich bis nach Hause begleitete und einmal komplett durchnässte. iPhone und AppleWatch blieben von Liquide-Damage verschont und ich freute mich über die letzte Abkühlung unter meiner Dusche in der HomeBase.

Klasse Tour, klasse Spargel. Freu mich auf 2016!

 

Eine Antwort auf „Spargel-Tour mit den Havellandriders 2015“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .