Päwesin-Runde rerererereloaded

»Immer wieder Samstags«


In Ermangelung eines grossen Zeitfensters musste ich mich heute alleine auf die Socken machen und ein wenig den Staub der Woche abstrampeln. In letzter Zeit brauche ich da nicht mehr lange überlegen, welche Runde gefahren wird – Päwesin – it is!

Das Thermometer zeigte gleich mal 21°C und Regen war erst für den Nachmittag angesagt, also schon um 9 Uhr aufgesattelt und los. Zu der Zeit war die Stadt relativ verkehrsarm und das übliche Gehupe blieb zum Glück heute aus. Schnell fühlte ich mich zwar nicht an, aber es ging vorwärts. Zeiten waren mir heute schnuppe, ich wollte bei mir sein und die Gedanken schweifen lassen. Immer wieder kamen sie zum aktuellen Thema »Diesel-Gipfel« und die daraus resultierenden Konsequenzen. Es machte mich wütend. Dazu vielleicht mehr in einem anderen Blog-Beitrag.

Erstmal wurde Backwahn erreicht und erfreulicherweise hatte ich wieder einen »Blind-Spot« erwischt: Es waren nur etwa 5 Personen vor mir. So wurde der Pit-Stop mit Radler-Herren-Gedeck relativ schnell verdrückt. Gab ja auch niemand etwas zu erzählen und die Gespräche am Nebentisch waren auch nicht wirklich kurzweilig.

Der Rückweg machte dann richtig Spass, denn es gab Schiebewind aus West. Ein Segment wurde so sogar mit PR (Personal Record) absolviert.

Auf den letzten Metern, hinter der Zitadelle, begann es dann zu nieseln. Der darauf folgende Regen erwischte mich nicht mehr. Alles richtig gemacht!

Mal sehen, was morgen so geht!?

Ein Gedanke zu „Päwesin-Runde rerererereloaded

  1. Pingback: Mein »Senf« zum Diesel-Gate | GABA

Kommentar verfassen