Päwesin-Runde #05

Lesezeit: < 1 Minute

alleine zur Kuchen-Theke


In Ermangelung von Touren-Angeboten, die sicher den vielen Wolken am Himmel geschuldet waren, machte ich mich heute wieder mal alleine auf den Weg. Ein wenig Sport und Kuchen stand auf dem Plan.

Anfangs lief es richtig gut und meine NP war in einem sehr guten Bereich. Irgendwann verlor ich aber an Kraft. Vielleicht lag es daran, dass ich ohne Frühstück los gefahren war!? Egal, bis zum Backwahn würde ich es schon schaffen und auch der Gegenwind im offenen und wind-anfälligen Havelland war heute erträglich.

Beim Backwahn staunte ich nicht schlecht über die lange Schlange. (siehe Foto) Ein wenig ungeduldig wurde Ich schon, da es irgendwie nicht vorwärts ging. Als ich die Kuchen-Paletten sah, welche dort heraus transportiert wurden, war mir klar, warum sich die Schlange so langsam in Richtung Theke bewegte.

Als ich an der Reihe war, konnte ich mich nicht entscheiden und orderte drei Stück Kuchen. Eindeutig zuviel, den einiges blieb übrig und konnte einfach nicht verdrückt werden. Keine Ahnung wie der Stefan H. das immer hin bekommt!?

Voll bis oben ging es dann zurück in die Hauptstadt. Zum Glück mit Schiebewind, denn der Fresspuls ließ nicht lange auf sich warten. Mist.

Mit leichter Tempo- und Watt-Reduktion konnte aber dann doch noch Spandau erreicht werden.

Schönes Training, trotz durchweg bewölktem Himmel, aber ohne Regen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.