Mit der 10-Uhr-Gruppe nach Trebbin #7

Lesezeit: < 1 Minute

ohne Kuchentheke


Heute freute ich mich aufs Radfahren, denn die Wetteraussichten verprachen einen herrlichen Spätsommer Tag. Samstag geht ja, sofern nichts attraktiveres angeboten wird, immer die 10-Uhr-Gruppe. Alexander wollte auch mit und so war die Tour gesetzt.

Auf bekannten Wegen ging es raus über Güterfelde. Da die Woche nur einmal von mir trainiert wurde, war meine Fitness eigentlich nicht ausreichend für die Bande. Das merkte ich spätestens hinter Thyrow, als immer wieder Spitzen gesetzt wurden und nur noch das A-Team am rollern war. Mindestens die restliche Hälfte des Starter-Feldes war verschwunden. Nachdem ich zum dritten mal im roten Bereich war, brach ich ab und versuchte nicht mehr zu folgen. Alex hätte noch weiter mitspringen können, entschied aber, mit mir zu fahren. Sehr angenehme. Dank seines Multi-Fruit-Gels kam ich dann auch noch relativ unbeschadet in der Hauptstadt an, obwohl mich das Training heute doch sehr belastet hat.
Kuchen gabs aus Zeitgründen bei mir heute mal nicht.

Mal sehen was morgen so geht!?

P.S: Heute leider ohne Fotos…

Eine Antwort auf „Mit der 10-Uhr-Gruppe nach Trebbin #7“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.