ITF 4. Etappe Mladá Boleslav -> Swieradów-Zdrój

Lesezeit: < 1 Minute

160 km • 2.447 Höhenmeter

Es stand die Königsetappe auf dem Programm, welche uns auf den Gipfel des Ještěd und einige andere längere Anstiege hinauf führen sollte. Der Tag begann recht moderat und nicht gleich so steil wie der Vortag als aber der Ještěd in Sichtweite kam, wurde mir klar, das es doch ein wenig schmerzhaft werden würde.

Der Aufstieg war ca. 10 km lang, die Straße war relativ schlecht und meist zwischen 8 und 10 % steil. Der Ausblick am Gipfel entschädigte aber für die Strapazen: Wir konnte bei wolkenlosem Himmel bis weit nach Deutschland und Polen hinein blicken.

Oben, dann nach kurzer Pause, die Regenjacken als Windschutz für die auskühlende Abfahrt übergezogen und ab ging’s zum 10 km entfernten Buffet im Tal.

Von dort ging es gleich wieder bergauf weiter hinab in grüne Täler zum nächsten Büffet, an welchem sich die Strecke erneut teilen sollte für die Erlebnisrunde und die Kurzstrecke. Die Erlebnisrunde führte uns einen langen Anstieg hinauf zu einem herrlichen Stausee, dann ging es erneut über die Grenze nach Polen durch Skigebiete und vorbei an schneebedeckten Gipfeln nach Swieradów-Zdrój wo auch schon unser Gepäck und kaltes Bier auf uns wartete:

Die Königsetappe war geschafft!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.