Päwesin-Runde #04

Lesezeit: 1 Minute

mit der Bande ne Kuchenhunni rollen


Nach einer Woche Radsport-Abstinenz – kein Rennrad, kein Zwift, kein Tanke zu Tanke, musste der Renner heute wieder bewegt werden.

Also mit Alex eine Runde ausgerufen und schon waren wir zu siebt. Treffpunkt Metro-Spandau. Der Auto-Verkehr war bis Gatow trotz Ferienbeginns nervig aber erträglich. Keiner hupte. Hinter Sacrow gibt es dann einige Kanten, bei denen alle Protagonisten moderat fuhren. Sehr löblich, obwohl an den kleinen Anstiegen ja immer Sport-frei gilt. Oh well, Hauptsache alle haben Spass!

Relativ flott wurde Päwesin erreicht. Sicher auch, weil kein garstiger Westwind blies.

Der Backwahn war heute angenehm leer, allerdings überraschte ein Hinweisschild (siehe Fotos) am Kuchentresen. Ob es der DSGVO geschuldet ist oder warum die betroffenen Personen nicht den Fotografen im Netz direkt ansprechen ist mir schleierhaft – aber auch egal. Ein letztes Erinnerungsfoto vom Tresen habe ich heute hier veröffentlicht. Ohne Personen drauf. Sollte sich jemand über irgendwelche anderen Fotos hier auf dem Blog stören oder gar aufregen: Einfach mail an mich, und ich entferne das entsprechende Bild. Das Leben kann so einfach sein!

Einfach war die Rückfahrt auch, wenn man starker Radler im Gepäck hat. Das hatten wir und so ging es recht flott und gut gelaunt, trotz Gegenwindes, zurück nach Spandau. Schön Ausfahrt! Später noch Grillen bei Herbert – mal sehen was morgen so geht!?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.