Sonntags-Schwielowsee-Runde

Lesezeit: < 1 Minute

mit Alex & Stefan nen Kuchen-Hunni rollen


Nach der relativ kräftezehrenden Samstags-Runde wollte wir es heute eigentlich ein wenig ruhiger angehen lassen: Lockere 100 km rollen ohne viel Watt. Deshalb habe wir uns auch keiner anderen Gruppe angeschlossen und die Angebote im Internet ignoriert.

Soweit, so gut. Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Auch im Windschatten kann es anstrengend sein. Besonders wenn starke Fahrer dabei sind und die Temperaturen weit jenseits der 20°C. Aber ich möchte mich nicht beschweren, daß macht meinen Sport ja auch aus und dies ist auch Teil der Faszination, sich richtig auszubelasten und seinen Körper zu spüren. Aber ich schweife ab.

Nachdem Sanssouci passiert war fing sich Alex leider eine Wespe unter seinen Helm ein, was uns einen kurzen Stop bescherte. Er hatte zwar Schmerzen, konnte aber weiter fahren. Sehr schön. Nächstes Highlight, der von mir gewählten Strecke war der Europa-Radweg, der uns nach Beelitz führte.

Schon sehr extrem wieviel Wald dort im vergangenen Jahr dem Waldbrand zum Opfer gefallen war. (Siehe Bild). Nach Beelitz machte sich Kuchenhunger und der Wunsch nach einer Pause bei mir breit. Nichtmal 70 km gefahren und dann schon sowas. Was war los mit mir? Werde ich einfach alt und morsch?

Dann erreichten wir aber Blankensee und der Hofbäcker bot heute sehr leckeren Kuchen an. Fontane-Kuchen und Mohnkuchen waren meine Favoriten. Gestärkt ging es Richtung Heimat. Sehr lustlos und als Stefan einwarf das es ja nur 1:20 Stunden Fahrt sei, wurde meine Motivation nicht größer. Ordentlich Gegenwind – auch in der 2. Reihe – machte die Sache nicht einfacher. Aber irgendwann war dann auch der Willy hinter uns gelassen und wir freuten uns schon auf das leckere Abschluss-Alkoholfreie-Bier an der Heerstrassen-Brücke beim Thai.  Später dann Cevapcici – Perfekter Sonntag!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.