WfF-Sommertour Thüringen 2020 – Tag 4

Lesezeit: < 1 Minute

137 km | 1.557 Höhenmeter


Nach dem doch recht entspannten gestrigen Ruhetag, durfte konnte heute wieder Rad gefahren werden. Trotz schöner Wanderung, werden wir wohl das Wandern nicht als neues Hobby entdecken. Radfahren ist da schon vielfältiger.

Also heute schon um 9:30 Uhr aufs Rad. Wegen der Hitze. Einige Teilnehmer sind schon direkt nach dem Frühstück um 8:30 Uhr aufs Rad. Das wäre uns dann doch ein wenig zu hektisch geworden. Apropos Hektik: Die kam heute selten auf. Zu schön war die von Detlef geplante Strecke. Auf vielen Nebenstrassen ging es erst nach Norden, bevor wir dann nach Westen zum Rennsteig abbogen. Davor gabs noch eine kleine Stärkung an einem Rewe am Wegesrand. Wie wenig hatten wir doch die Zivilisation, oder das was man so nennt, vermisst.

Dann erreichten wir die einzige wirkliche Herausforderung, neben der Hitze: den Rennsteig. Der Anstieg war schon relativ anspruchsvoll und wir sehnten uns nach dem Buffet, welches oben aufgebaut war.

Als einer der letzten trafen wir dort ein. Trotzdem gab es noch alle Köstlichkeiten. Neben Cola heute auch mal eine saure Gurke aus dem Glas und Spreewald: Herrlich!

Die Rückfahrt war trotz der Hitze und der Wellen relativ unbeschwerlich, da es tendenziell bergab ging.

Irgendwann erreichten wir dann das Hotel. Ziemlich abgekocht und müde. Mal sehen was das morgen so auf dem Renner werden wird!?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.