Elite-Verpfleger beim 45. Berlin Marathon 2018

oder »Unterstützung beim Weltrekord«


Nun war es wieder soweit: Mittlerweile zum sechsten mal Elite-Verpfleger beim Berlin Marathon. Nachdem ich in 2017 einmal wegen meiner unvergesslichen Pyrenäen-Reise passen musste, freute ich mich extrem, in diesem Jahr wieder dabei sein zu dürfen.

Treffpunkt war wie immer um 7:30 Uhr am Grossen Stern. Alle Handgriffe saßen und auch ein guter Läufer, den es zu versorgen galt, war schnell ausgesucht. Nach dem notorischen Gruppenfoto ging es nach Moabit zu Kilometer 5.

Herrliches Spätsommer-Wetter versprachen ideale Bedingungen für die Läufer. Wir als Elite-Verpfleger hatten natürlich auch kein Problem mit den milden Temperaturen.

In Moabit wurde dann nochmal die Übergabe geprobt und schon waren die ersten Läufer in Sicht. Das zuckersüße Spezial-Getränk gereicht und dann schnell weiter. Die Stimmung an der Strecke war hier bereits frenetisch.

Bei Kilometer 10 in der Torstrasse war mein Top-Läufer schon weit abgeschlagen und machte bei der Übergabe der Flasche ein sehr unglückliches Gesicht.

Am Moritzplatz bei Kilometer 15 war er dann gar nicht mehr dabei. DNF. Nicht schön, denn von nun an war ich eigentlich für den Rest des Tages arbeitslos. Die Strecke wollte ich aber trotzdem fahren und sehen, wo ich noch unterstützen könnte. Irgendwann am Hohenzollerndamm schloss ich dann zu Heiko auf und wir beschlossen die Strecke gemeinsam zu Ende zu fahren und die Zuschauer zu Applaus zu animieren, was fast überall gelang – Gänsehaut auf beiden Seiten.

Nachdem wir das Brandenburger Tor noch für einen Foto-Stop genutzt hatten und die ersten Frauen passieren ließen, trafen wir erneut auf Timo, der ganz vorne im Feld beschäftigt gewesen ist.

Der Job fand bei einer leckeren Brotzeit seinen krönenden Abschluss in der Sonne am Gendarmenmarkt. Klasse Sonntag im September!

Eine Antwort auf „Elite-Verpfleger beim 45. Berlin Marathon 2018“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.