Mallorca Trainingscamp 2013 – Tag 7 – Muro-Petra-Can Picafort

oder »Erdbeerkuchen-Runde«


Da heute Abreisetag war, standen traditionell keine langen Touren mehr auf dem Zettel. Alexander und Christian reisten schon nach dem Frühstück ab, so war für sie eine Mitfahrt nicht mehr möglich. Schade, denn sobald Herbert, Yosra und ich Alcudia in Richtung Muro verließen, brach der Himmel auf und die Sonne zeigte sich. Das Garmin-Thermometer schnellte auf über 20°C hoch. Definitiv zu warm für Lang-Arm-Trikot und Windweste.

Egal, die Stimmung und der Spass am Radeln in der Sonne stieg trotzdem von Minute zu Minute. Eigentlich wollte ich 2x Kuchen-Pause machen, aber Yosra und Herbert überstimmten mich mit 2/3-Mehrheit, weiter nach Can Picafort zu fahren, um dort einen Erdbeerkuchen an der Strandpromenade zu essen. Ein Stop auf knapp 90 km sollte genügen.

Ich bereute die Entscheidung nicht, denn so ließen sich die Hügel mit mehr Vorfreude wegdrücken. Aber nicht nur diese wurden verdrückt, auch der Erdbeerkuchen machte richtig Laune.

Nun noch rund 16 km zurück ins Resort, Duschen, Rad zerlegen und bloggen … husch husch, das Flughafen-Shuttle wartet … ein Resumé folgt und auch die Antwort auf die Frage, ob ich in 2014 hier wieder einchecken werden. Es bleibt spannend!

Abschlussfoto

Eine Antwort auf „Mallorca Trainingscamp 2013 – Tag 7 – Muro-Petra-Can Picafort“

Kommentar verfassen