Mallorca Trainingscamp 2012 – Tag 7 – Petra & Can Picafort

oder »Gleich 2x Kaffee & Kuchen«


Für die Meisten war heute der letzte Trainingstag, da morgen Abflug in die Heimat sein wird. Daher wurde, schon traditionell, diese Runde als Schlussetappe gewählt.

Mir kam der relativ flache Streckenverlauf recht gelegen, da wir ja morgen noch mal ordentlich Höhenmeter machen wollen. Und wenn es gleich 2x Kuchen geben soll, bin ich sowieso leicht zu begeistern.

Geplant – getan: Raus aus Alcudia durchs Schilf und auf neuem Weg nach Muro. Dort dann weiter nach Sineu und links weg nach Petra. Traditioneller Ortschildsprint in die beschauliche Stadt hinein. Wie so oft zog ich zu früh an und wurde auf den letzten Metern kassiert. Egal, Ulf hat gewonnen und alle hatten ihren Spass.

Mit dem Spass ging es gleich weiter, in Form von Rüblikuchen, Orangenhälften und Café con Leche. Dann weiter, einen wohl bekannten Anstieg auf die schnurgerade und abfällige Straße zur Tankstelle nach Norden. Wir machten ordentlich fahrt auf und der Tacho zeigte über 50 km/h. Leider klappten die Wechsel nicht sehr flüssig und die Bergziegen hielten sich bei der Führungsarbeit dezent im Hintergrund. Der letzte Hügel kam und ich hatte alle Körner verballert. Schade – erstmal kurz alleine weiter, bevor ich wieder aufgesammelt wurde und es gemeinsam in großer Gruppe nach Can Picafort ging. Nun wartete der richtig leckere Kuchen auf uns. Riesen-Erdbeeren und lecker Kaffee direkt in der Sonne an der Uferpromenade. Was will man mehr?

Nach verspeisen der Wegzehrung machten die Hansen-Brothers einen flotten Zug auf und brachten uns unbeschadet zurück nach Pollença. Abklatschen – duschen. Sehr nette Runde auf dem Rad.

Eine Antwort auf „Mallorca Trainingscamp 2012 – Tag 7 – Petra & Can Picafort“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.